Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Website zu verbessern. Bei weiterer Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzhinweise.
Sonntag, 16. Dezember 2018

Lektüre zum Sommerurlaub

Beitrag bewerten
(1 Bewertung)
  • vom:  Freitag, 01. Juli 2016
Lektüre zum Sommerurlaub

Karola Schitz, unsere Buchhändlerin des Vertrauens, empfiehlt:

 

Für die Frau: Erwin Berner: „Erinnerungen an Schulzenhof“

Erwin Berner, Sohn von Eva und Erwin Strittmatter, hat seinen Familiennamen längst abgelegt. In seinem biographischen Werk räumt er mit der Idylle, die seine Eltern um ihr dörfliches Leben im Ruppiner Land erschaffen haben, auf, verarbeitet seine eigene Kindheit und erzählt wie, es wirklich war. Die Strittmatters waren keine „Familie“, sondern das „System Schulzenhof.“

 

Für den Mann: Jean-Luc Bannalec: „Bretonische Flut“

Kommissar Dupin steht vor einem rätselhaften Fall. Dazu verschlägt es ihn auf die Atlantik-insel Île de Sein. Seine Aufgabe ist es, den Mord an einer dort beheimateten, jungen Fischerin aufzuklären, deren Leiche mitten in den Fischabfällen der Auktionshalle von Douarnenez gefunden wurde. Auf der Insel passiert fast zeitgleich ein weiterer Mord. In seinem fünften Fall gerät der autoritätsscheue Ermittler einmal mehr an seine Grenzen.

 

Für das Kind: Andreas Steinhöfel: „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“

Im dritten Band der Serie erleben Rico und Oskar schon wieder ein Abenteuer, in dem es auf ihre detektivischen Fähigkeiten ankommt. Es beginnt mit einem Toten im heimischen Treppenhaus und führt die beiden pfiffigen Lausebengel aus Berlin-Kreuzberg bis an die Ostsee. Die Bücher um den „tiefbegabten“ Rico und seinen Kumpel Oskar wurden inzwischen auch erfolgreich verfilmt.