Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Website zu verbessern. Bei weiterer Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzhinweise.
Samstag, 15. Dezember 2018

Das Geheimnis der Rosenkugeln

Beitrag bewerten
(0 Bewertungen)
  • vom:  Dienstag, 28. Juni 2016
Das Geheimnis der Rosenkugeln

Bunt und farbenfroh leuchten sie in der Auslage des Olifé Geschäftes. Genauso schmücken sie im Garten jedes Blumen- und besonders Rosenbeet. Aber sie bergen auch ein Geheimnis.

 

Füllt man die handgetöpferten Rosenkugeln mit Stroh und legt sie anschließend rund eine Woche ins Gras, ziehen Ohrenkneifer in die bunten Schmuckstücke ein. Anschließend platziert man die Kugel in der Nähe von Pflanzen, die von Blattläusen befallen sind. Die Ohrenkneifer fressen die Blattläuse auf. Alternativ kann man die Kugel auch auf einer Stange im Blumenbeet dekorieren. Wichtig ist, dass für die Ohrenkneifer eine Öffnung bleibt.

 

Die Mitarbeiter der Dreescher Werkstätten fertigen die tönernen Kugeln selbst an und bemalen sie nach Herzenslaune,  auch gern auf Bestellung nach Kundenwünschen.